Dienstag, 18. August 2015

Märchenrap-Projekt "RA(P)CONTE" startet

Zweierpasch starten zweisprachiges Märchenrap-Projekt für Schulen im Eurodistrikt
Zweierpasch: lyrische Grenzgänger
Märchenhaft, zweisprachig, cool: Das deutsch-französische HipHop-Duo Zweierpasch aus Freiburg und Kehl startet am 18. August 2015 das Musikprojekt Ra(p)conte. Die Formation um die Zwillingsbrüder Felix und Till Neumann verbindet dabei HipHop, Märchen und Pädagogik. Sie erarbeiten eine CD mit fünf deutsch-franzö­sischen Songs mitsamt pädagogischen Begleitmate­rialien für den Einsatz im Fremdsprachenunterricht im Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau. Erreichen möchten sie dadurch 1.500 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren sowie Lehrer und pädagogische Fachkräfte. Die Märchensongs stellen sie ab Frühjahr 2016 bei einer Tournee im Grenzgebiet vor: Geplant sind Workshops und Konzerte. „Ziel ist, Schülern einen coolen Zugang zu Fremdsprache zu bieten“, sagt Till Neumann. „Beats und Reime sind dafür ein fantastisches Werkzeug. Und Märchen liefern uns den Stoff zum Träumen.“ Sein Bruder Felix Neumann ist überzeugt: „Märchen und HipHop passen perfekt zusammen - gerade im Schulunterricht. Denn junge Menschen lieben Musik und Geschichten. Ra(p)conte bietet beides.“
 

Fremdsprachen Lernen über Märchenrap: Fortbildungen, Schulbesuche, Konzerte
Zweierpasch beim ersten dt.-frz. 
Märchenfestival, organisiert 
von "Märchenland"
Bis Dezember 2015 werden die fünf Märchen vertont. Geplant sind unter anderem der Gestiefelte Kater, Rapunzel sowie ein selbst geschriebenes Stück. Ab Frühjahr bieten Zweierpasch Fortbildungen und Workshops für Lehrkräfte und Schüler aus dem Ortenaukreis und der Stadtgemeinschaft Straßburg an. Im Sommer geht’s ins Finale: Zweierpasch und ihre rappenden Schüler laden zu Konzerten ein. Dabei werden die Songs gemeinsam aufgeführt. Geplant sind bisher Veranstaltungen in Kehl, Straßburg und dem Europapark Rust mit jeweils mehreren hundert Schülern.






Förderung durch den Eurodistrikt und Partner aus beiden Ländern
Größter Projektförderer ist der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau. Roland Ries, Oberbürger­meister der Stadt Straßburg und Präsident des Eurodistrikts, begrüßt das Projekt: „Wir freuen uns, dieses innovative Vorhaben zu fördern. Zweierpasch engagieren sich seit vielen Jahren im grenzüberschreitenden Austausch, wir sind überzeugt vom Erfolg des Projekts.“ Weiterer Unterstützer ist "Märchenland - Deutsches Zentrum für Märchenkultur" aus Berlin. Direktorin Silke Fischer ist begeistert: „Traditionelle Märchen als modernen HipHop zu vertonen ist höchst spannend und zeitgemäß.“ Weitere Förderer sind das Kulturbüro der Stadt Kehl, die Bildungsregion Ortenau (BRO) und das Medienzentrum CANOPÉ aus Straßburg. Zwei Förderzusagen stehen derzeit noch aus. 



Von Udo Lindenberg bis Westafrika
Märchenland unterstützt Ra(p)conte
Zweierpasch sind seit rund zehn Jahren musikalisch-pädagogisch aktiv. Die Formation um die Brüder Till und Felix Neumann spielte auf Schloss Bellevue vor Bundespräsident Joachim Gauck, stand mit Rocklegende Udo Lindenberg auf der Bühne und rappte im Auftrag der deutschen Botschaft in Westafrika. Im Herbst spielt sie für das Goethe-Institut in der Ukraine. Vor der Bundestagswahl 2013 schrieben sie mit Schülern Wahlprogramme zu Battle-Texten um. Jetzt widmen sie sich der Welt der Märchen. Anstoß dazu gab das erste deutsch-französische Märchenfestival am Oberrhein im Sommer 2014, organisiert von Märchenland - Deutsches Zentrum für Märchenkultur. Hierbei spielten Zweierpasch Konzerte im Vaisseau in Straßburg sowie im Kulturzentrum Nellie Nashorn in Lörrach und führten dort den Gestiefelten Kater erstmals in Rapversion auf. Der überwältigende Anklang des Festivals sowie des Märchenrapsongs ebneten dabei den Weg zu der jetzt fortgeführten Zusammenarbeit mit Märchenland für Ra(p)conte. 





Kontakt: Till und Felix Neumann, zweierpasch@gmx.de 
Folgen Sie Zweierpasch auf Facebook & Twitter


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen